Einige Funktionen der Website werden möglicherweise nicht richtig dargestellt, da Sie einen veralteten Browser nutzen.

So lohnt sich Ihr Haus mit Zukunft!

Kosten sparen und unabhängig Strom erzeugen

Die Kosten für Energie steigen immer weiter. Gleichzeitig werden Solarmodule aktuell günstiger und leistungsfähiger. Investieren Sie deshalb heute auch als Privathaushalt in eine Photovoltaikanlage und den passenden Stromspeicher – es lohnt sich! Dank moderner Technik sind die Kosten für eine Solarstromanlage per kWh heute 50 - 80 % günstiger als die Preise des örtlichen Stromversorgers.

Gerade für Selbstnutzer lohnt sich die Investition zusammen mit einem leistungsstarken Stromspeicher. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz, machen sich unabhängig vom lokalen Stromanbieter und können aktiv die Energiekosten senken. Und diese geringen Kosten können Sie clever nutzen:
mit energieeffizienter Wärmepumpe, Energiemanagement und Umstieg auf E-Mobilität erschaffen Sie Ihr persönliches Haus mit Zukunft!

Bei Moritz & Sohn werden Sie von Experten für Solartechnik, Wärmetechnik und Elektrotechnik beraten. Ihr Projekt wird maßgeschneidert und optimal geplant. Sie erhalten von uns auch eine umfassende Beratung zu allen Fördermitteln, die von Bund und Ländern aktuell zur Verfügung gestellt werden.

Jetzt Beratung sichern!

Photovoltaik

Umweltfreundlich und kostengünstig Strom selbst erzeugen

Mit einer Photovoltaikanlage ist die Erzeugung von Strom ohne großen Aufwand möglich. Einmal auf dem Dach installiert, produziert die Anlage über Jahre hinweg nahezu kosten- und wartungsfrei Strom.

5 Gründe für eine Photovoltaikanlage

Es gibt viele Gründe, die für den Einsatz einer Photovoltaikanlage zur Stromgewinnung sprechen. Die Wichtigsten haben wir hier für Sie noch einmal aufgeführt.

  • Der mit Photovoltaik produzierte Strom ist günstiger als Strom vom Energielieferanten. So können Sie Ihre Stromrechnung dauerhaft senken. Sie profitieren von einer hohen Wirtschaftlichkeit.
  • Sie erzeugen Ihren Strom selbst und müssen so weniger Strom aus dem Netz beziehen. Das erhöht Ihre Unabhängigkeit.
  • Der Wert Ihrer Immobilie steigt.
  • Strom von einer Photovoltaikanlage schont die Umwelt, weil er ohne CO2-Ausstoß produziert wird.
  • Sie kommen in den Genuss verschiedener Fördermöglichkeiten und zinsgünstiger Kredite.

Jetzt anfragen

Das macht sich schnell bezahlt

Ihren Strom selbst zu erzeugen und sich eigenständig zu versorgen, ist angesichts steigender Strompreise eine gute Idee. Warum? Die Kosten für Solarstromanlagen sinken, während die Anlagen immer leistungsfähiger werden. Das heißt: Trotz geringerer staatlicher Fördergelder können Sie mit einer Photovoltaikanlage nach wie vor gute Renditen erzielen. Wie jede Investition lohnt sich der Kauf einer Photovoltaikanlage dann, wenn sie sich in einem überschaubaren Zeitraum amortisiert. In der Regel ist dies innerhalb von 7-15 Jahren der Fall.

Der Schlüssel: hohe Eigennutzung

Bezahlt macht sich insbesondere die Eigennutzung des erzeugten Stroms. Unsere Photovoltaik-Anlagen haben eine garantierte Lebensdauer von mindestens 25 Jahren. Daraus ergibt sich ein kWh-Preis von 6-15 Cent. Günstiger kommen Sie nicht an Strom.

Da die Investition durch die Erträge der Anlage (Stromkosten-Ersparnis und Einspeisevergütung) sehr schnell refinanziert ist, arbeitet die Photovoltaikanlage schon nach wenigen Jahren für Sie gewinnbringend.

Jetzt anfragen

Sie bestimmen Ihren Unabhängigkeitsgrad

Eine Photovoltaik-Anlage macht Sie immer ein Stück weit unabhängiger von Ihrem Stromversorger. Entsprechend Ihres Nutzerverhaltens können Sie einen Unabhängigkeitsgrad von bis zu 60 % mit der reinen Photovoltaik-Anlage erreichen. Mit unseren (Langzeit-)Speicher-Lösungen haben Sie sogar die Möglichkeit Ihren Strom zu 100 % netzunabhängig zu produzieren und zu nutzen. Ab einem bestimmten Unabhängigkeitsgrad sinkt jedoch die Wirtschaftlichkeit, da in den Speichern Sicherheitsreserven vorgehalten werden müssen, die sich vor allem für die Unabhängigkeit auszahlen.

Mit System zur Unabhängigkeit

Erreichen Sie mit passend ausgelegten Photovoltaik-System, Speicher und Heizsystem einen Autarkiegrad von bis zu 100 %. Im Schnitt erreichen unsere Kunden eine Autarkie von 53 %.

Das bedeutet, dass über die Hälfte des Haus-Energiebedarfs durch selbsterzeugten Sonnenstrom gedeckt wird. Mit smarten Ersatzstromlösungen können Sie sogar bei Netzausfällen weiter Ihren eigenen Strom nutzen.

Nicht zuletzt sind Sie mit Photovoltaik-Strom unabhängig von endlichen Ressourcen wie Öl, Gas und Uran.

Jetzt anfragen

Ästhetische Lösungen für Ihr Eigenheim
Hochwertige Aufdach-Montage – der Klassiker, nur gut gemacht

Inzwischen kann das Photovoltaik-System auf Ihrem Haus ein echter Hingucker sein, der Freunde und Nachbarn staunen lässt. Die einheitlich schwarze und gleichmäßige Optik unseres hochwertigen SEN Sol-50 Montage-Systems wertet Ihr Haus positiv auf.

Dachintegrierte Photovoltaik – einfach, flexibel, wirtschaftlich

Das GSE In-Roof Montagesystem ermöglicht die Installation von Solarmodulen sowohl beim Neubau als auch bei der Dacherneuerung. So sparen Sie das Material für die Dacheindeckung. Das patentierte Montagesystem aus Frankreich ermöglicht die gebäudeintegrierte Installation von 95 % aller am Markt verkauften Solarmodulen.

Dabei können Sie sich die Module aussuchen, die sich genau für Ihre Ansprüche eignen und die Module können sowohl hochkant als auch querformatig in die Bedachung integriert werden – sogar wenn Dachfenster integriert werden müssen.

Das System ist in Frankreich, Niederlande und Großbritannien bereits seit Jahrzehnten etabliert und selbstverständlich mehrfach zertifiziert.

Die Vorteile des GSE In-Roof Systems:

  • Schnelle und einfache Installation
  • Kann im Hoch- und Querformat installiert werden
  • Absolut wasserdicht
  • Kompatibel mit fast allen PV-Modulen
  • Nicht flammenausbreitend 
  • Optimierte Belüftung zur Maximierung der PV-Anlagenleistung

Jetzt anfragen!

Voraussetzungen für Photovoltaik

Wussten Sie, dass 89% der für Photovoltaik geeigneten Dachflächen derzeit noch ungenutzt sind? Die Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Betrieb einer Photovoltaikanlage sind leichter erfüllt als häufig angenommen.

Lage und Ausrichtung der Photovoltaikanlage

Der ideale Standort für den höchsten Ertrag ist natürlich ein unverschattetes Dach mit Südausrichtung. Die Fläche ist in dem Fall direkt zur Sonne gerichtet.

Für den heute immer wichtigeren Eigenverbrauch sind Dächer mit Ost/West-Ausrichtung jedoch ebenso gut oder besser für Ihr Haus geeignet. Denn eine Ost/West-Anlage produziert mehr Strom in den Stunden, in denen mehr Energie benötigt wird: morgens und abends.

Für Flachdächer werden Metallständerrahmen verwendet. Doch nicht nur Dächer, sondern auch der Gartenzaun, das Carport oder die Terassenüberdachung lassen sich für die Energiegewinnung nutzen. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Wandernde Verschattungen – kein Problem!

Mit dem von uns genutzten System von Enphase erwirtschaftet Ihre Anlage auch bei Teilverschattungen durch Kamine, Bäume oder Nachbarhäuser große Erträge.

Denn mit dem Burst Mode produziert Ihre Anlage bereits bei Schwachlicht viel Strom und kann sich schnell flexibel an die wandernden Schatten anpassen.

Die Photovoltaikanlage mit einem Stromspeicher kombinieren

Da am Tag die Sonneneinstrahlung am höchsten ist, wird dann der meiste Strom produziert. Die meisten Haushalte verbrauchen Strom allerdings eher in den Abendstunden. Genau dann, wenn die Stromproduktion der Photovoltaikanlage sonnenbedingt abnimmt.

Mit einer Photovoltaikanlage Strom selbst erzeugen

Ihren Strom selbst zu erzeugen und sich eigenständig zu versorgen, ist angesichts steigender Strompreise eine gute Idee. Warum? Die Kosten für Solarstromanlagen sinken, während die Anlagen immer leistungsfähiger werden. Das heißt: Trotz geringerer staatlicher Fördergelder können Sie mit einer Photovoltaikanlage nach wie vor gute Renditen erzielen. Wie jede Investition lohnt sich der Kauf einer Photovoltaikanlage dann, wenn sie sich in einem überschaubaren Zeitraum amortisiert. In der Regel ist dies innerhalb von 10 Jahren der Fall.

Mit dem Einsatz eines Stromspeichers haben Sie die Möglichkeit, den tagsüber produzierten Strom flexibel und effektiv zu nutzen. Perfekt, um sich stets selbst mit Strom zu versorgen und damit unabhängiger vom Stromnetz und aktuellen Strompreisen zu werden.

Dabei werden Stromspeicher nicht nur immer günstiger, sondern werden auch durch die KfW gefördert.

Wenn Sie mehr über Photovoltaikanlagen und die Kombination mit einem Stromspeicher erfahren möchten, lassen Sie sich gern von uns beraten.

Zusammenspiel von PV-Anlage und Batteriespeicher

Das Zusammenspiel von PV-Anlagen und Batteriespeicher läuft folgendermaßen: Der Speicher wird immer dann geladen, wenn die Stromerzeugung größer ist als der momentane Verbrauch.

Ist der Speicher voll und liegt die Erzeugung weiter über Bedarf, speist die Anlage den überschüssigen Strom ins Netz ein. Sinkt die Erzeugung unter den Bedarf, wird zunächst der Akku entladen. Besteht darüber hinaus Bedarf, bezieht Krietenbrink Strom aus dem Netz.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Volle Autarkie mit Wasserstoff-Speicher

Mit dem Solar-Wasserstoff-System von picea vollziehen Sie Ihre persönliche Energiewende und machen den Schritt in eine selbstbestimmte, sichere und CO₂-freie Zukunft.

Ein System für maximale Unabhängigkeit: Die Energie, die nicht direkt verbraucht wird, wird für den Nachtbedarf in einer Batterie gespeichert.

Sobald diese voll ist, produziert der Elektrolyseur aus den übrigen Stromüberschüssen Wasserstoff und lagert ihn für den Winter ein.

Im Winter produziert die Brennstoffzelle daraus wieder Strom, der die fehlende Sonnenein-strahlung kompensiert. Wasserstoff versorgt nun Ihr Haus. Ihr Haus wird weiter mit 100 % selbst erzeugten und CO₂-freien Strom versorgt.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Nutzen Sie clever Ihren günstigen Eigenstrom

Mit dem selbstproduzierten Strom vom Dach sparen Sie bis 80 % gegenüber dem Strom Ihres Energieversorgers. Warum also nicht die günstige Energie für weitere energieintensive Bereiche nutzen? Gerade für Wärme und Mobilität macht sich das schnell bezahlt.

Für die bestmögliche Nutzung der Sonnenergie und entsprechenden Kopplung verschiedener Energiebereiche unterstützt Sie ein Energiemanagement-System. Dieses steuert automatisch die Versorgung von Haushaltsstrom, Batterie-Ladung und -Entladung, Auto-Ladevorgänge und Einsatz der Wärmepumpe. Sie erhalten das für Ihre Ansprüche richtige System von uns – garantiert!

Wärmepumpe mit Photovoltaik kombinieren

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage ergänzen sich hervorragend. Die Photovoltaikanlage liefert günstigen Strom für die Wärmepumpe und senkt damit die Heizkosten. Im Gegenzug steigert die Wärmepumpe durch die erhöhte Abnahme des Solarstroms die Wirtschaftlichkeit der Photovoltaikanlage. Auch die Umwelt profitiert: Der eigene Solarstrom ist immer zu 100 % regenerativ.

Jetzt Kontakt aufnehmen

E-Mobilität

Selbstverständlich beraten wir Sie auch zu Ihrer persönlichen Ladesäule „in Ihrer Garage“. Bei einem Preis von 10 Cent/kWh für den selbstproduzierten Strom fahren Sie Ihren elektrischen Mittelklasse-Wagen für 2 € auf 100 km. Im Vergleich dazu kostet Sie ein Diesel bei 2,00 €/l rund 16,00 € auf 100 km*.

Jetzt anfragen!

*Annahme: Durchschnittlicher Verbrauch auf 100 km beim E-Auto 20 kWh und beim Diesel 8 Liter.

Förderung und Finanzierung

Sie haben sich für eine Photovoltaikanlage entschieden? Dann sollten Sie sich über Ihre Fördermöglichkeiten informieren. Denn je besser Sie diese ausnutzen, desto besser sind Rendite und Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaikanlage.

Die bekannteste Förderung für Photovoltaik ist die Einspeisevergütung. Sie wird als fester Vergütungssatz für einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt und beträgt derzeit rund 6 Cent/kWh.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet im Rahmen der Photovoltaikförderung zinsgünstige Kredite für Ihr Vorhaben. Um eine Photovoltaikanlage durch die KfW fördern zu lassen, muss diese die Anforderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes erfüllen.

Förderungen in Deutschland

Alternativ zur üblichen Einspeisevergütung und der PV-Förderung über die KfW Bank können Sie bei der gleichzeitigen Installation von Photovoltaik und Wärmepumpe bis zu 60.000 € Zuschuss für Ihre Investition erhalten. Denn viele Bestandsbauten aus den Baujahren 2000-2015 entsprechen der „Effizienzhaus 70/100 Erneuerbare-Energien-Klasse“-Standards des KfW-Programms Wohngebäude Zuschuss.

Unser Fördergeldservice unterstützt Sie dabei, die für Sie passenden Fördermöglichkeiten zu finden.

Zum Fördergeldservice

Finanzierung Ihrer Solarstromanlage

Mit unserem starken Partner CRONBANK können Sie sicher sein, dass Ihr Projekt auch wirklich umgesetzt werden kann. Denn Sie erhalten bei uns ohne langwierige Finanzprüfung innerhalb von wenigen Minuten eine Finanzierungszusage.

Das entlastet Ihr Bankkonto und gibt Ihnen die Möglichkeit, die Investition in angenehmen Raten zu begleichen. Auch die Zwischenfinanzierung der erwarteten Förderungs-Erstattungen für einige Monate oder die sinnvolle PV-Versicherung können wir für Sie unkompliziert realisieren.​

Mehr zur Finanzierung

Wir setzen uns ein!

Im Herbst 2021 haben wir den Bundesverband innovativer Handwerker für erneuerbare Energien e.V. mitgegründet. Der Zweck des Verbandes ist die Förderung der Verbreitung und Umsetzung einer dezentralen regenerativen bzw. erneuerbaren Energieversorgung durch regionale Handwerksbetriebe.

Wir sind überzeugt, dass wir die unabhängige Energieversorgung in Deutschland nur mit vereinten Kräften stemmen können. Frank Moritz gestaltet als Vorstandsmitglied den Verband mit. Den gesellschaftlichen und politischen Absichten müssen Taten folgen, damit Deutschland klimaneutraler und unabhängiger von Rohstoff-Importen fossiler Energieträger wird.